Adsense Umsatzsteigerung um 53%

Ich konnte meine Adsense-Einahmen diesen Monat deutlich erhöhen, obwohl die Seitenimpressionen um 2370 Impressionen gesunken sind!

Die Google Adsense Anzeigen werden bisher nur auf diesen Blog angezeigt. Besucher die von einer anderen Seite kommen, bekommen einmalig in den Beiträgen Werbung zu sehen, bei einem erneuten Besuch sind alle! Werbe-Anzeigen verschwunden.
An den Spruch “Stammleser sind Bannerblind” ist etwas dran und ich komme euch entgegen und zeige euch keine Anzeigen mehr!

Umsatzsteigerung um 53%

Lassen wir Grafiken sprechen:

Google Adsense August

Adsense Übersicht August 2007

Adsense Umsatzsteigerung von 53%

Adsense Übersicht September 2007

Auf den Grafiken sieht jeder deutlich das die Klickrate (Seiten-CTR) und der eCPM pro Seite gestiegen sind. Von 36 Klicks auf 76 Klicks und von 0,43% auf 1,28%.

Ich habe den Blog ein wenig für Adsense angepasst und dies macht sich jetzt bemerkbar. Der wohl wichtigste Schritt war der Einbau des Who See Ads Plugin. Dank diesem Plugin kann ich nun entscheiden wer Werbung sieht, die Einstellungen sind selbst erklärend. Jeder Besucher der über eine Suchmaschine hier landet bekommt eine Text-Anzeige über den Beitrag und eine Text-Anzeige unter dem Beitrag angezeigt, natürlich kann jeder auch in einem Beitrag Anzeigen schalten, aber das will ich den Leuten nicht zutrauen, schließlich stört es den Lesefluss. Aber nicht nur Google Anzeigen werden eingeblendet, sondern auch ein Layer von Layerads und die Layer werden sogar geschlossen, also gezählt. So kommen täglich 80 geschlossen (gewertete) Layer zustande.

Nun es bringt nichts wenn die Anzeigen nicht zum Auftritt passen, ein wenig sollten die Anzeigen angespasst werden. Tatsächlich sind die Klickraten geringer wenn die Anzeigen nicht zum Auftritt passen. Anzeigen mit Rand, wurden ebenso schlechter geklickt. Ein wenig probieren sollte man deswegen um die optiamalsten Ergebnisse zu erzielen. Was ebenfalls wichtig ist, ist die Erstellung con Channels um wirklich einen Überblick zu bekommen, welche Anzeigen wie oft geklickt wurden, notfalls kann man bei schlechten Klickraten eingreifen und die Anzeigen verändern.

Alles nach dem Motto “Probieren geht über Studieren.”

Ich bin schonmal erfreut das ich es geschafft habe aus diesen miesen Klickraten herauszukommen, denn diese waren bisher immer schlecht gewesen. Mir ist auch bewusst, dass es vielleicht noch viele andere Möglichkeiten die Einnahmen zu steigern. Dieser Beitrag war ledeglich einer kleiner Anreiz für nonsense Leute.

5 Responses to Adsense Umsatzsteigerung um 53%

  1. CS 1. Oktober 2007 um 15:54 #

    Wieso machste denn den Endbetrag weg aber net den eCPM, wenn man ein wenig umrechnet kann man auch den Endbetrag ausrechen ;)

  2. Freetagger 1. Oktober 2007 um 16:26 #

    Öhm richtig, stimmt mein Fehler. Naja so viel ist es nicht wie du sicherlich errechnet hast, aber immerhin eine Steigerung.

  3. CS 1. Oktober 2007 um 20:22 #

    Ja nur gab doch so die Regeln das man seine Adsense Umsätze net zeigen soll oder? ;)

  4. Freetagger 1. Oktober 2007 um 20:24 #

    Ach ech? Ohh dann muss ich das natürlich noch ändern, wusste ich nicht. Bin bei den AGBs fast eingeschlafe, muss es wohl überlesen haben.

  5. BG x 6. November 2007 um 14:47 #

    @CS Das war einmal so, wurde aber abgeändert! ;-)